DSC00143

22.08.2017 / Bergung Hohes Dirndl

Am 22.August geriet ein junges Bergsteigerpärchen aus Sachsen beim Abseilen vom Hohen Dirndl in Bergnot. Die Bergsteiger wählten eine falsche Abseilroute und konnten nicht mehr weiter. Nach einer Rettungsaktion konnte das Bergsteigerpärchen unverletzt geborgen werden.

Das junge Bersteigerpärchen aus Deutschland wählten beim Abseilen vom Hohen Dirndl eine falsche Route und konnten ca. 50 Meter unterhalb des Gipfels nicht mehr vor und zurück. Daraufhin setzten sie einen Notruf ab.

Die Alarmierung  unserer Einsatzkräfte erfolgte gegen 22:00 Uhr. Mit insgesamt 14 Mann rückte unser Team aus um die in Not geratenen Bergsteiger zu bergen. Der Aufstieg unserer Einsatzmannschaft zu der beiden Bergsteigern erfolgte über den Dirndl Westgrat. Aufgrund von Nebel und Dunkelheit war kein Sichtkontakt zu den Beiden möglich. Letztendlich konnten sie jedoch ausfindig gemacht und von unserem Team aus ihrer misslichen Lage unverletzt geborgen werden. Im Anschluss wurden sie über die richtige Abseilpiste bis zum Gletscher abgeseilt und mit dem Pistengerät zur Gondelbergstation gebracht.

Um ca. 2:45 war unser Einsatzteam mit den beiden unverletzten Bergsteigern wieder ins Tal zurückgekehrt.

DSC00119 DSC00116DSC00126 DSC00140 DSC00137 DSC00117 DSC00129 DSC00130 DSC00143

Bilder: Richard Schrempf