Aktuelles

Resized_20171224_075744_7194

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten und eine ruhige besinnliche Zeit im Kreise eurer…
DSC_0063

20.10.2017 / Bergung Fluderrinne

Am 20.Oktober geriet eine Familie aus Deutschland in der Fluderrinne…
IMG-20170903-WA0018

02.09.2017 / Bergung Gjaidstein

Am 2.September gerieten zwei Wanderinnen aus Deutschland am Gjaidstein…
DSC00143

22.08.2017 / Bergung Hohes Dirndl

Am 22.August geriet ein junges Bergsteigerpärchen aus Sachsen…
IMG-20170815-WA0013

14.08.2017 / Bergungen Gletscherspaltensturz Dachsteingletscher

Am 14. August kam es am Dachsteingletscher zu zwei Spaltenstürzen.…
Im Banne der Dachsteinsüdwand

Neuauflage des Buchklassikers "Im Banne der Dachstein Südwand"

Ab sofort ist die Neuauflage des Buchklassikers von Kurt Maix…

Live Webcams Ramsau am Dachstein

360° Panorama Dachstein

360° Panorama Rittisberg

360° Ramsau am Dachstein

Lawinenwarndienst

Lawinenprognosebericht

Lawinenprognosebericht für die Steiermark für Dienstag, den 10.04.2018
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Vorstellung der prämierten Bilder des Lawinenwarndienst-Schitourenforums

Nordalpen West: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Mitte: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Ost: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern Nord: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern Süd: 1-2 Tagesgang
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 1-2 Tagesgang
Randgebirge West: 1-2 Tagesgang
Randgebirge Ost: 1-2 Tagesgang

Problem1: Nassschnee,

SCHLAGZEILE:
Tagesgang der Lawinengefahr – ansteigende Nass- und Gleitschneeproblematik!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Am Dienstag steigt die Lawinengefahr von gering auf mäßig an. Mit der Tageserwärmung in Kombination mit der Nachmittagssonne nimmt die Lawinenaktivität zu. Spontane Nassschneelawinen können sich aus sämtlichen Expositionen lösen, auf steilen Wiesenhängen ist auch auf Gleitschneeabgänge zu achten. Vereinzelt sind Größe 4 Lawinen möglich!

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Aufgrund der Bewölkung wird es in der Nacht nur einen geringen Festigkeitsgewinn an der Schneedeckenoberfläche geben. Mit zunehmender Durchfeuchtung steigt die Auslösebereitschaft von Nassschneelawinen frühjahrstypisch an. Im Hinblick auf die Gleitschneeproblematik ist der bodennahe Schmierfilm relevant.

WETTER:
Am Vormittag ist es teils stärker bewölkt, auch ein paar Regenschauer sind zunächst noch dabei. Im Ennstal und im Hochschabgebiet sollte es jedoch trocken bleiben. Tagsüber scheint die Sonne dann wieder häufiger. In 2000m werden +5 Grad erwartet, dazu weht starker Südwind.

TENDENZ:
Die milde Südwestströmung bleibt auch am Mittwoch aufrecht. Dazu gibt es einen Mix aus Sonne und dichteren Wolkenfeldern. Am Tagesgang der Lawinengefahr ist zu achten!

Der nächste Prognosebericht wird Dienstag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice für die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at