31.07.2016 / Bergung Hohes Dirndl

Eine Bergsteigergruppe mit 5 Leuten kam am Hohen Dirndl in eine alpine Notlage. Aufgrund unzureichender Planung konnte der Abstieg nicht mehr vor der herannahenden Schlechtwetterfront durchgefĂŒhrt werden und die Bergsteiger setzten einen Notruf ab. Zwei BergrettungsmĂ€nner unseres Teams wurden vom ÖAMTC-Rettungshubschrauber zum Hohen Dirndl geflogen und dort abgesetzt. Die Bergsteiger wurden von unseren MĂ€nnern aus ihrer misslichen Lage geborgen und im Anschluss vom Rettungshubschrauber aufgenommen und ins Tal geflogen.

30.07.2016 / Bergung Klettersteig Johann

Eine 50-jĂ€hrige Bergsteigerin aus Oberösterreich wollte mit ihrem Begleiter den Johann-Klettersteig begehen. Beim Einstieg dĂŒrfte sich die Frau nicht ausreichend gesichert haben und stĂŒrzte ab.Die Frau stĂŒrzte ca. 15m in die Tiefe und wurde von einem Schneefeld gestoppt. Sie erlitt schwere Verletzungen an Schulter, Armen und Beinen. 10 BergrettungsmĂ€nner unseres Teams sowie Kollegen der Alpinpolizei waren am Hubschrauberlandeplatz TĂŒrlwandhĂŒtte fĂŒr eine Bergung Vorort. Schließlich konnte der ÖAMTC-Rettungshubschrauber C14 die Frau mittels Tau bergen. Die Frau wurde anschließend ins Krankenhaus Schladming zur weiteren Ă€rztlichen Versorgung geflogen.

IMG-20160812-WA0000

Foto: Robert Schornsteiner

23.07.2016 / Bergung Klettersteig Hias

Ein deutscher Bergsteiger zog sich am Klettersteig Hias in der Silberkarklam, eine Schulterluxation zu. Der Mann konnte Aufgrund der enormen Schmerzen nicht mehr weiterklettern und der Rettungshubschrauber des ÖAMTC sowie unsere EinsatzkrĂ€fte wurden alarmiert. Der Rettungshubschrauber C-14 konnte die NotĂ€rztin mittels Tau direkt beim Verletzten absetzen und dieser konnte nach erster Ă€rztlicher Versorgung mit dem Tau geborgen werden.

18.07.2016 / Bergung Höhenweg Silberkarklamm

Eine niederlĂ€ndische Pensionistin unternahm mit ihrer Tochter und ihrem Enkelkind eine Wanderung auf dem Höhenweg in der Silberkarklamm. Nahe der SilberkarhĂŒtte, rutschte sie auf dem schmalen alpinen Steig aus und stĂŒrzte rund 12 Meter ĂŒber eine steil abfallende Böschung. Die Verletzte zog sich eine schwere Verletzung im Bereich des Sprunggelenkes zu und wurde von unseren EinsatzkrĂ€ften und des Teams des Notarzt-Hubschraubers „Martin 1“ geborgen und in das Krankenhaus Schladming ĂŒberstellt.

15.07.2016 / Bergung Klettersteig Sinabell

16Unter widrigsten Bedingungen musste ein Vater mit seinen zwei Söhnen (11 und 12 Jahre) vom Klettersteig Sinabell geborgen werden. Der Rettungshubschrauber des ÖAMTC, C14 konnte unsere Einsatzmannschaft bis zum Gutenberghaus fliegen. Der jĂŒngere Sohn kletterte selbstĂ€ndig zum Gipfel  und stieg alleine ĂŒber den Normalweg zum Guttenberghaus ab, wĂ€hrend sein  Vater und sein Ă€lterer Bruder noch im Klettersteig fest saßen und von unseren EinsatzkrĂ€ften geborgen werden mussten.  Eine Bergung mit Hubschrauber und mittels Tau war jedoch Aufgrund des Nebels nicht möglich. Die in Bergnot geratenen Personen konnten ohne Verletzungen geborgen werden und wurden mit dem Hubschrauber ins Tal gebracht.

IMG-20160717-WA0002 IMG-20160717-WA0004 IMG-20160717-WA0003 IMG-20160717-WA0000

 Bilder: Franz Eisl