28.09.2018 / Einsatz Dachstein SĂŒdwand

Am 28. September stĂŒrzte eine 32- jĂ€hriger Mann aus Graz bei einem Basejump vom Dachstein ab und erlitt tödliche Verletzungen.  

Am Freitag den 28 September wurde unsere Ortsstelle alarmiert, da Kletterer in der Dachstein SĂŒdwand im Bereich des sogenannten Flucht-Bandes einen Fallschirm entdeckten. Zu diesem Zeitpunkt wusste man noch nicht genau was passiert war. Kurz nach 12:30 Uhr rĂŒckten wir mit 8 Mann in Richtung Hotel Dachstein aus. Das Team des ÖAMTC Rettungshubschrauber Christopherus 14 war bereits Vorort.

Eine direkte Bergung mit dem Rettungshubschrauber war nicht möglich, woraufhin entschieden wurde zwei Seilschaften unseres Bergrettungsteams in die Wand zu fliegen, welche in weiterer Folge zur UnglĂŒcksstelle klettern sollten. Die erste Seilschaft konnte vom Rettungshubschrauber C-14 in die Wand geflogen und abgesetzt werden. Danach war bereits der Hubschrauber des BM.I in Anflug, welcher die zweite Seilschaft in die Wand fliegen und absetzen sollte. Aufgrund der immer turbulenter werdenden VerhĂ€ltnisse konnten diese jedoch nicht mehr abgesetzt werden. Die Seilschaft welche bereits in der vom C-14 abgesetzt werden konnte, erreichte in der Zwischenzeit die UnglĂŒcksstelle. Der tödlich VerunglĂŒckte Basejumper wurde von unseren EinsatzkrĂ€ften zum Abtransport bereit gemacht und konnte schlussendlich in Zusammenarbeit mit dem BM.I mit einem 80 Meter langem Tau aus der Wand geflogen werden.

Gegen 18:00 Uhr konnten unsere RettungskrĂ€fte, vom Hubschrauber des BM.I wieder aus der Wand geflogen werden. Wie sich bei spĂ€teren Ermittlungen ergab, ist der Basejumper bereits am Vortag mit der Gondel hochgefahren und das UnglĂŒck dĂŒrfte sich gegen Donnerstag Mittag ereignet haben.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Hinterbliebenen.

20180928_133351 20180928_133355 20180928_154431 IMG-20180929-WA0002 IMG-20180929-WA0001 20180928_134520 20180928_134534 20180928_141636 IMG-20180928-WA0045 IMG-20180928-WA0052

Bilder: Franz Eisl, Christian Perner, Hannes Uttinger

23.09.2018 / Einsatz Marboden

Am 23. September kam ein junges Bergsteigerpaar aus Deutschland in der Dunkelheit beim Abstieg vom Weg ab und setzte einen Notruf ab. Die Bergsteiger konnten von unseren EinsatzkrĂ€ften rasch gefunden und sicher zum Ausgangspunkt zurĂŒckgebracht werden. 

Am Sonntag den 23. September wurde unsere Ortsstelle um 22:40 Uhr alarmiert, da ein junges Bergsteigerpaar aus Deutschland beim Abstieg vom Klettersteig „Anna“ vom Weg abkam und sich verirrte. In der Dunkelheit kamen sie in unwegsames GelĂ€nde und der vorangekundigte Wettersturz war um diese Zeit bereits eingetroffen. Darauf hin setzten die in Not geratenen Bergsteiger einen Notruf ab. Kurz nach 23:00 Uhr rĂŒckten 5 Mann unseres Bergrettungs-Teams, sowie ein Alpinpolizist Richtung Marboden aus um die beiden verirrten Bergsteiger zu suchen. Die beiden Bergsteiger befanden sich bereits im Almengebiet und konnten von unseren EinsatzkrĂ€ften schnell gefunden werden.
Die GrĂŒnde warum es zu dieser misslichen Situation gekommen ist, war eine unzureichende Tourenplanung wie, genaue Planung der Abstiegsroute, beachten der Wetterentwicklung, bzw. Wettervorhersage sowie schlechtes Zeitmanagement.

20.09.2018 / Einsatz Scheichenspitze

Am 20. September kam es zu einen weiteren Einsatz unserer Ortsstelle. Der 72- jĂ€hrige Ramsauer und ehemalige Weltcup-SkirennlĂ€ufer Reinhard Tritscher, kam von einer Bergtour nicht nach Hause, woraufhin die Angehörigen die EinsatzkrĂ€fte alarmierten. Reinhard Tritscher ist bei der Bergtour auf der Scheichenspitze, aus bisher ungeklĂ€rter Ursache abgestĂŒrzt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. 

Am Donnerstag den 20. September wurde unsere Ortsstelle ein zweites Mal alarmiert, da der einheimische ehemalige Weltcup-SkirennlĂ€ufer, Reinhard Tritscher von einer Bergtour nicht nach Hause kam. Die Alarmierung unserer EinsatzkrĂ€fte erfolgte gegen 18:00 Uhr. Kurze Zeit spĂ€ter trafen einige MĂ€nner unseres Bergrettungs-Teams, sowie das Team des ÖAMTC Rettungshubschrauber Christopherus 14, zur Suche des vermissten Einheimischen, im Langlaufstation von Ramsau ein. Das Team des Rettungshubschrauber konnte den Vermissten aus der Luft wenig spĂ€ter ausfindig machen. Reinhard Tritscher war ĂŒber felsiges GelĂ€nde abgestĂŒrzt und lag am Fuße einer Felswand. Der Notarzt des Rettungshubschraubers, konnte jedoch leider nur mehr den Tod des 72-jĂ€hrigen Ramsauers feststellen.
Reinhard Tritscher war ein erfahrener Bergsteiger und fast tÀglich in den Bergen unterwegs. Die Scheichenspitze war sein Hausberg, den er unzÀhlige Male bestiegen hatte. Wie es zu dem Unfall kam, bleibt ein RÀtsel und kann nur vermutet werden.
Unser tiefstes MitgefĂŒhl gehört den Angehörigen und Hinterbliebenen.
Ruhe in Frieden Reinhard!

20.09.2018 / Einsatz Silberkarklamm

Am 20. September kam eine 60- jĂ€hriger Mann aus Deutschland bei einer Wanderung am Höhenweg, aus bisher ungeklĂ€rter Ursache vom Weg ab und stĂŒrzte ca. 70 Meter ab. 

Am Donnerstag den 20 September wurde unsere Ortsstelle alarmiert, da ein Mann am Höhenweg von der Silberkarklamm Richtung Ramsau abgestĂŒrzt war. Kurz nach 13:00 Uhr rĂŒckten wir mit 4 Mann in Richtung Silberkarklamm aus. Das Team des ÖAMTC Rettungshubschrauber Christopherus 14 war bereits Vorort. Die Wandergruppe, mit welcher der Mann unterwegs war, ist von der SilberkarhĂŒtte Richtung Ramsau unterwegs gewesen. Aus bisher ungeklĂ€rter Sache, kam der deutsche Urlauber vom Weg ab und stĂŒrzte ĂŒber sehr steiles schroffes, mit FelswĂ€nden durchsetztes GelĂ€nde in die Tiefe.

Die Begleiter setzten sich mit dem Wirt der SilberkarhĂŒtte in Verbindung, worauf hin dieser sofort den Notruf absetzte und die RettungskrĂ€fte alarmierte. Der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte jedoch leider nur mehr den Tod des 60-JĂ€hrigen feststellen. Der tödlich verunglĂŒckte Wanderer, wurde vom Hubschrauber des BMI in Zusammenarbeit mit unseren EinsatzkrĂ€ften geborgen und in das Tal geflogen.

Unsere Anteilnahme gilt der Familie und den Hinterbliebenen.

20180920_134145 IMG-20180920-WA0037 20180921_173703 20180921_185657 IMG-20180920-WA0027 IMG-20180920-WA0026 IMG-20180920-WA0032

Bilder: Bernhard Gerharter, Hannes Uttinger

 

09.09.2018 / Bergung AustriahĂŒtte

Am 9. September kam eine 54- JĂ€hrige Frau aus Deutschland beim Abstieg von der AustriahĂŒtte Richtung Brandalm zu Sturz und zog sich eine Beinverletzung zu. Die Frau wurde von unseren EinsatzkrĂ€ften mittels Trage geborgen und mit dem Einsatzfahrzeug in das Tal gebracht. 

Die Frau wollte gegen 14:30 Uhr mit ihrem Begleiter von der AustriahĂŒtte zur Brandalm wandern. Beim Abstieg rutschte die Frau aus und zog sich eine Beinverletzung zu. Kurz darauf erreichte uns die Alarmierung, woraufhin wir mit 4 Mann zum Unfallort ausrĂŒckten. Die Frau wurde mittels Trage geborgen und zur Brandalm abtransportiert. Im Anschluss wurde sie mit dem Einsatzfahrzeug in das Tal gebracht, wo schon die Rettung zur weiteren Überstellung in das Krankenhaus Schladming bereit stand.

20180910_150356 20180910_150342 20180910_151710 20180910_152026

Bilder: Hannes Uttinger

06-08.09.2018 / 7. original Bergretter-Fanwanderung

Vom 6.-8. September fand die 7. Fanwanderung zur ZDF-Serie die Bergretter in Ramsau am Dachstein statt.

Am Wochenende vom 6.- 8. September fand die Fanwanderung zu Drehorten der ZDF-TV-Serie „Die Bergretter“ in Ramsau am Dachstein statt. Die Teilnehmer hatte auch die Möglichkeit fĂŒr einen Hubschrauber-Tauflug vor der Kulisse des Dachstein-Gebirges.

41244134_10155595298781105_7133593013938290688_o 41452276_10155598672036105_6812135452229763072_o 20180908_092214 41311766_10155598670361105_5866126118821560320_o 41330093_10155598669686105_4173432520525742080_o 20180908_100621 20180908_100905 20180908_101641 20180908_103408 41393507_10155598672711105_3536368091753611264_o 20180908_103628 41324156_10155599340506105_1891541964101255168_o

Weitere Bilder sind auf Facebook Ramsau am Dachstein zu finden.

Bilder: TVB Ramsau am Dachstein Fotocredit: Martin Huber, Hannes Uttinger Bergrettung Ramsau