Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht f√ľr die Steiermark f√ľr Sonntag, den 17.03.2019
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 2-3 Tagesgang
Nordalpen Mitte: 2-3 Tagesgang
Nordalpen Ost: 2-3 Tagesgang
Niedere Tauern Nord: 2-3 Tagesgang
Niedere Tauern S√ľd: 2-3 Tagesgang
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 2-3 Tagesgang
Randgebirge West: 1-2 Tagesgang
Randgebirge Ost: 1-2 Tagesgang

Problem1: Nassschnee,
Problem2: Gleitschnee,

SCHLAGZEILE:
Starke Erwärmung in allen Höhenlagen РTagesgang der Lawinengefahr. Nassschneelawinen am Nachmittag Рerhebliche Lawinengefahr!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr ist in der Steiermark dem Tagesgang unterworfen. Am Vormittag herrschen noch gute Tourenbedingungen. Gegen Mittag steigt die Lawinengefahr auf erheblich an. Spontane Nassschneelawinen (Schneebrett- und Lockerschneelawinen) bzw. Gleitschneelawinen k√∂nnen sich jederzeit aus allen Expositionen l√∂sen. Die Auslaufl√§ngen der Lawinen k√∂nnen exponierte Wege erreichen (vereinzelt Gr√∂√üe 4 Lawinen)! In den Steilh√§ngen √ľber 30 Grad reicht eine geringe Zusatzbelastung aus, um nasse Schneebretter bzw. in den H√∂henlagen √ľber 2000m trockene Schneebretter, oder Lockerschneelawinen ausl√∂sen zu k√∂nnen.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Während des letzten Niederschlagsereignisses sind in den Nordalpen bis zu 70cm Neuschnee gefallen. In den Hochlagen hat der Wind den Schnee verfrachtet. Der teilweise feuchte Triebschnee liegt auf einer sehr harten Altschneedecke auf bzw. hat sich gestern durch die Erwärmung eine schwach ausgeprägte Harschschicht gebildet. Die Verbindung dieser Schichten ist nicht ausreichend. Darunter ist die Schneedecke stabil. In den mittleren und tiefen Lagen ist der Altschnee nass und grobkörnig.

WETTER:
Am Sonntag gibt es ein ausgezeichnetes Bergwetter mit einer sehr guten Fernsicht. Wolken ziehen vorerst nur in hohen Schichten durch. Erst gegen Abend werden die Wolken im Bereich der Turrach sowie in den Schladminger Tauern dichter. Es ist mild. In 2000m werden +7 Grad erwartet, dazu weht teils st√ľrmischer S√ľdwestwind. Am Montag rauscht eine Kaltfront durch und bringt neuerlich Neuschnee bis auf 500m Seeh√∂he. In 2000m werden nur mehr -8 Grad erwartet. Der Schneefall wird am Nachmittag weniger. Der Wind weht stark aus Nordwest.

TENDENZ:
Am Montag herrscht erhebliche Schneebrettgefahr. Im Osten der Steiermark wird eine Entspannung der Lawinensituation erwartet.

Der nächste Lagebericht wird Sonntag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt f√ľr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice f√ľr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at