Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht fĂŒr die Steiermark fĂŒr Montag, den 18.03.2019
Amt der SteiermÀrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 3
Nordalpen Mitte: 3
Nordalpen Ost: 3
Niedere Tauern Nord: 3
Niedere Tauern SĂŒd: 3
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 3
Randgebirge West: 2
Randgebirge Ost: 2

Problem1: Triebschnee,
Problem2: Gleitschnee,

SCHLAGZEILE:
Frischer Triebschnee! Teilweise erhebliche Lawinengefahr!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr wird von der Turrach ĂŒber die Niederen Tauern bis zum Hochschwab mit erheblich beurteilt. In den ĂŒbrigen Gebieten gilt mĂ€ĂŸige Lawinengefahr. Frischer Triebschnee kann in allen Expositionen ĂŒber 30 Grad von einem Alpinisten ausgelöst werden. Besonders zu beachten sind die Einfahrtsbereiche von Rinnen und Mulden! Spontane trockene Schneebretter und Lockerschneelawinen werden erwartet. Schlechte Sicht und Sturm lassen eine Beurteilung der Lawinengefahr nur eingeschrĂ€nkt zu.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Der Temperatursturz fĂŒhrt zu einer Verfestigung der Altschneedecke. Darauf lagert sich der frische Triebschnee ab. Die Verbindung dieser Schichten ist nicht gut. Die Altschneedecke konnte sich durch die ErwĂ€rmung bis in die Hochlagen setzen. Die tieferliegenden Schichten sind nass und feucht.

WETTER:
In der Nacht trĂŒbt es sich ein, eine Kaltfront zieht von Nordwesten kommend durch. Der SĂŒdwestwind wird allmĂ€hlich von Nordwestwind abgelöst und es beginnt immer hĂ€ufiger zu regnen und zu schneien. Zuletzt greifen die Schauer auf den SĂŒdosten ĂŒber. Die Schneefallgrenze sinkt rasch ab, damit kann es MontagfrĂŒh auf 500 bis 800m herunter schneien. Am Montag werden in2000m nur mehr -8 Grad erwartet. Der Schneefall wird am Nachmittag weniger. Der Wind weht stark aus Nordwest. Am Dienstag lockern die Wolken schon zeitweise auf, vor allem am Vormittag. Es bleibt kalt.

TENDENZ:
Die Lawinengefahr nimmt ab.

Der nÀchste Lagebericht wird Montag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt fĂŒr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice fĂŒr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at