Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht f├╝r die Steiermark f├╝r Dienstag, den 16.04.2019
Amt der Steierm├Ąrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Mitte: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Ost: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern Nord: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern S├╝d: 1-2 Tagesgang
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 1-2 Tagesgang
Randgebirge West: 1
Randgebirge Ost: 1

Problem1: Nassschnee, Nachmittags
Problem2: Gleitschnee, Ganzt├Ągig

SCHLAGZEILE:
Tagesgang der Lawinengefahr ? nasse Lockerschneelawinen und Gleitschneeproblem!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr ist in der Steiermark dem Tagesgang unterworfen. In der Fr├╝h ist die Lawinensituation noch g├╝nstig. Mit der Sonneneinstrahlung werden aus steilem Fels- und Schrofengel├Ąnde kleine bis mittlere Lockerschneelawinen erwartet. Gleitschneelawinen k├Ânnen sich zudem jederzeit l├Âsen und bis in tiefe Lagen vorsto├čen.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
In den Hochlagen ist wieder etwas feuchter Neuschnee (10cm) dazugekommen. Teilweise hat sich ├╝ber 2000m Triebschnee gebildet, der sich auf der Altschneedecke ablagerte. Die Verbindung zwischen den Schichten ist nicht ausreichend. Im steilen Wald- und Wiesenbereich neigt die gesamte Schneedecke auf glatten Untergr├╝nden zum Gleiten.

WETTER:
Am Dienstag gibt es sonniges Bergwetter. Tags├╝ber bilden sich nur flache Quellwolken. Von Westen her steigen die Temperaturen steigen in 2000m auf ├╝ber 0 Grad an. Der Wind weht schwach aus s├╝dlichen Richtungen. Der Mittwoch beginnt recht sonnig und am Nachmittag bilden sich ein paar Quellwolken.

TENDENZ:
Tagesgang der Lawinengefahr wird erwartet.

Der n├Ąchste Lagebericht wird Dienstag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt f├╝r Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice f├╝r die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstra├če 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at