Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht f√ľr die Steiermark f√ľr Samstag, den 20.04.2019
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Mitte: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Ost: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern Nord: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern S√ľd: 1-2 Tagesgang
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 1-2 Tagesgang
Randgebirge West: 1
Randgebirge Ost: 1

Problem1: Nassschnee, Nachmittags
Problem2: Gleitschnee, Ganztägig

SCHLAGZEILE:
Tagesgang aufgrund steigender Nassschneeaktivität, ganztägiges Gleitschneeproblem.

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr unterliegt einem Tagesgang und steigt im Laufe des Tages in den westlichen Regionen von gering auf m√§√üig an. In der Fr√ľh herrscht durch die Ausstrahlung verbreitet g√ľnstige Lawinensituation, mit der Sonneneinstrahlung und der Erw√§rmung nimmt die Gefahr spontaner Nassschneelawinen aus steilem Gel√§nde aber zu. Gleitschneelawinen k√∂nnen ganztags jederzeit aus allen Expositionen abgehen und auch gro√üe Ausma√üe annehmen. Ge√∂ffnete Schneem√§uler und Risse in der Schneedecke sollen als Gefahrenzeichen interpretiert werden und Bereiche darunter eher gemieden werden.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
√úber Nacht bildet sich durch die Ausstrahlung eine tragende Harschkruste, die in h√∂her gelegenen Schattseiten bis Mittag noch hart sein kann, sonnseitig wird die Schneedecke wieder schnell weich. Allgemein ist die Schneedecke verbreitet isotherm und feucht, nur in schattigen H√§ngen √ľber 2100m existieren noch K√§ltereserven. Durch den Feuchtigkeitseintrag wird die bodennahe Schmierschicht aktiviert und die Schneedecke neigt in allen Expositionen zum Gleiten. Mittlere Lagen apern zunehmend aus.

WETTER:
Der Karsamstag ist ganztags sonnig und mit idealer Fernsicht auf den Bergen. Der Wind weht schwach aus S√ľdost und es wird noch ein wenig milder. Die Temperaturen erreichen in 2000m bis zu +7 Grad.

TENDENZ:
Auch der Ostersonntag ist durchwegs sonnig und f√∂hnig mild. Am Nachmittag k√∂nnen sich vereinzelt harmlose Quellwolken √ľber den s√ľdlichen Bergen bilden. Die spontane Gleitschneegefahr besteht ganztags, die Nassschneeaktivit√§t nimmt im Tagesverlauf zu.

Der nächste Lagebericht wird Samstag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Lisa Jöbstl

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt f√ľr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice f√ľr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at