Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht f√ľr die Steiermark f√ľr Sonntag, den 21.04.2019
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Mitte: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Ost: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern Nord: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern S√ľd: 1-2 Tagesgang
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 1-2 Tagesgang
Randgebirge West: 1
Randgebirge Ost: 1

Problem1: Nassschnee, Nachmittags
Problem2: Gleitschnee, Ganztägig

SCHLAGZEILE:
Tageszeitlicher Anstieg der Nassschneeaktivität, ganztägiges Gleitschneeproblem.

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr steigt in den westlichen Regionen im Tagesverlauf von gering auf mäßig an, da mit der Sonneneinstrahlung und der tageszeitlichen Erwärmung die Gefahr spontaner Nassschneelawinen aus steilem Gelände zunimmt. Zusätzlich muss ganztags und jederzeit mit spontanen Gleitschneelawinen aus allen Expositionen gerechnet werden. Geöffnete Schneemäuler und Risse in der Schneedecke sollen als Gefahrenzeichen interpretiert werden und Bereiche darunter eher gemieden werden.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Durch die Ausstrahlung √ľber Nacht bildet sich eine tragende Harschkruste, die in mittleren Lagen rasch wieder aufweicht, in h√∂her gelegenen Schattseiten bis Mittag noch hart bleiben kann. Allgemein ist die Schneedecke verbreitet isotherm und feucht, nur in schattigen H√§ngen √ľber 2100m existieren noch K√§ltereserven. Durch die voranschreitende Schneeschmelze wird die Schneedecke innerhalb aber auch zum Boden hin instabil und gleitet ab.

WETTER:
Auch am Ostersonntag wird es auf den Bergen sonnig und f√∂hnig mild. Am Nachmittag k√∂nnen sich vereinzelt harmlose Quellwolken auf den s√ľdlichen Bergen bilden. Der Wind weht schwach aus S√ľdost bis S√ľdwest und die Temperaturen erreichen in 2000m bis zu +8 Grad.

TENDENZ:
Am Ostermontag ist es weiter sonnig, erst am Nachmittag zieht vereinzelt hohe Bew√∂lkung auf, die die Sicht etwas tr√ľben k√∂nnte. Der Wind lebt auf, es bleibt trocken und mild. Die Lawinensituation √§ndert sich nicht wesentlich.

Der nächste Lagebericht wird Sonntag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Lisa Jöbstl

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt f√ľr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice f√ľr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at