Lawinenlagebericht

Lawinenlagebericht f├╝r die Steiermark f├╝r Mittwoch, den 30.01.2019
Amt der Steierm├Ąrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 2-3 Baumgrenze
Nordalpen Mitte: 2-3 Baumgrenze
Nordalpen Ost: 2-3 Baumgrenze
Niedere Tauern Nord: 2
Niedere Tauern S├╝d: 2
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 2
Randgebirge West: 2
Randgebirge Ost: 2

Problem1: Triebschnee, Ganzt├Ągig

SCHLAGZEILE:
Erhebliche Lawinengefahr! Frischer Triebschnee!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr wird in den Nordalpen oberhalb der Baumgrenze mit erheblich und in den restlichen Gebirgsgruppen weiterhin mit m├Ą├čig beurteilt. Das Hauptproblem bleibt der frische Triebschnee hinter Gel├Ąnde├╝berg├Ąngen bzw. im kammnahen Bereich, welcher oberhalb der Baumgrenze bereits bei geringer Zusatzbelastung ausgel├Âst werden kann. Besonders betroffen sind die Expositionen Nord, Ost und S├╝d. Die Triebschneem├Ąchtigkeit sollte nicht untersch├Ątzt werden.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
In den letzten 48 Stunden hat es in den Nordalpen bis zu 20 cm Neuschnee gegeben. Dieser ├╝berdeckt teilweise ├Ąlteren Triebschnee, welcher auf einer weichen Schneeschicht liegt. Der Triebschnee ist somit schwer zu erkennen. Die Verbindung zur weichen Schicht ist nicht gut. Sonnseitig ist noch ein d├╝nner Schmelzharschdeckel eingelagert. Im Leebereich gibt es auch noch Pulverschnee. Das Schneedeckenfundament ist in den schneereichen Gebieten stabil. In den s├╝dlichen Gebirgsgruppen schw├Ącht die aufbauende Umwandlung den Schneedeckenaufbau.

WETTER:
Von der Turrach bis zur Koralpe stecken die Berge in Wolken. Am Nachmittag zeigt sich hier die Sonne. In den Nordalpen ist es durch den S├╝dwestwind bereits am Vormittag sonnig. W├Ąhrend des Tages ziehen von Westen einige Wolken durch. Die Temperaturen in 2000m liegen bei -8 Grad. Der Wind weht m├Ą├čig bis lebhaft aus S├╝dwest. Am Donnerstag gibt es am Vormittag noch Wolkenfelder. Am Nachmittag gibt es sonnige Abschnitte. Der Wind wird schw├Ącher und weht aus S├╝d.

TENDENZ:
Ein langsamer R├╝ckgang der Lawinengefahr wird erwartet.

Der n├Ąchste Lagebericht wird Mittwoch bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt f├╝r Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice f├╝r die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstra├če 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at