Lawinenprognosebericht

Lawinenprognosebericht fĂŒr die Steiermark fĂŒr Sonntag, den 25.03.2018
Amt der SteiermÀrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 3
Nordalpen Mitte: 3
Nordalpen Ost: 3
Niedere Tauern Nord: 3
Niedere Tauern SĂŒd: 3
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 2
Randgebirge West: 2
Randgebirge Ost: 2

Problem1: Triebschnee,

SCHLAGZEILE:
Frischer Triebschnee im Nordsektor!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr wird in den Niederen Tauern sowie in den Nordalpen mit erheblich beurteilt. Das Hauptproblem ist der frische Triebschnee, der sich am Freitag und Samstag gebildet hat. Besonders zu beachten sind Rinnen und Mulden der Expositionen Nord, Ost und West. Bereits bei geringer Zusatzbelastung kann der frische Triebschnee gestört werden. Die Lawinen können untypische GrĂ¶ĂŸen erreichen, weil Ă€ltere Triebschneepakte der letzten Woche zusĂ€tzlich ausgelöst werden können! Mit der TageserwĂ€rmung ist mit spontanen Lawinen aus Fels- und SchrofengelĂ€nde, sowie mit Grundlawinen zu rechnen.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Der Neuschnee vom Freitag wurde vom stĂŒrmischen Wind bearbeitet. Der frische Triebschnee liegt ost- und westseitig entweder auf einem glasigen Harschdeckel oder auf kantigen Formen auf. Nordseitig wurde der Triebschnee vom Samstag auf eine weiche Schicht abgelagert. Die Verbindung dieser Schichten ist sehr gering. Ältere Triebschneepakete liegen auf einer eingeschneiten OberflĂ€chenreifschicht oder auf kantigen Formen auf. Skitourengeher können die Schneedecke bis zu den kantigen Formen belasten! Darunter ist die Altschneedecke kompakt. Sonnseitig ist die Schneedecke hart bzw. eisig.

WETTER:
Der Sonntag bringt in der Steiermark recht sonniges Wetter. Nur in den sĂŒdlichen Gebirgsgruppen gibt es am Beginn des Tages noch Wolken. Es wird eine Spur milder. In 2000m hat es -4 Grad. Der Wind weht schwach bis mĂ€ĂŸig aus SĂŒdost.

TENDENZ:
Am Montag ziehen nördlich das Alpenhauptkammes dichtere Wolken auf und ab Mittag ist auch der eine oder andere leichte Schneeschauer möglich. Schneefallgrenze liegt bei 1000m. Die Schneebrettgefahr nimmt ab.

Der nÀchste Prognosebericht wird Sonntag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt fĂŒr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice fĂŒr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at