Lawinenprognosebericht

Lawinenprognosebericht fĂŒr die Steiermark fĂŒr Montag, den 26.03.2018
Amt der SteiermÀrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 2
Nordalpen Mitte: 2
Nordalpen Ost: 2
Niedere Tauern Nord: 2
Niedere Tauern SĂŒd: 2
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 2
Randgebirge West: 2
Randgebirge Ost: 2

Problem1: Triebschnee,

SCHLAGZEILE:
MĂ€ĂŸige Lawinengefahr durch Ă€lteren Triebschnee!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Die Lawinengefahr wird in der Steiermark mit mĂ€ĂŸig beurteilt. Das Hauptproblem ist der Ă€ltere Triebschnee, der besonders in Rinnen und Mulden der Schattlagen bei geringer Zusatzbelastung noch gestört werden kann. Besonders betroffen sind die ÜbergĂ€nge von schneearm zu schneereich in kammnahen Gebieten. Die Gefahr von Nassschneelawinen wird am Montag nur die sĂŒdlichen Gebirgsgruppen treffen.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
In den schattseitigen Lagen existieren noch immer Triebschneeablagerungen, die OberflĂ€chenreif bzw. weiche Schichten ĂŒberdecken. Die Verbindung dieser Schichten ist noch nicht ausreichend. Der Schnee hat in den Hochlagen noch immer KĂ€ltereserven. In den windarmen Zonen liegt daher immer noch kalter ungebundener Schnee. Durch die Sonneneinstrahlung wurde der Schnee in steilen SĂŒdhĂ€ngen pappig feucht. Mit der nĂ€chtlichen AbkĂŒhlung nimmt dort die Festigkeit zu.

WETTER:
Eine Nordwestströmung bringt in den Nordstaugebieten dichte Wolken und kurze Schneeschauer. Die Schneefallgrenze liegt bei 1000m. In den sĂŒdlichen Gebirgsgruppen zeigt sich am Vormittag noch die Sonne. Am Nachmittag nehmen aber auch hier die Wolken rasch zu. Die Temperaturen in 2000m liegen bei -5 Grad. Der Wind weht mĂ€ĂŸig bis lebhaft aus Nordwest.

TENDENZ:
Am Dienstag bleibt es in der Steiermark nördlich vom Alpenhauptkamm unbestĂ€ndig und anfĂ€llig fĂŒr Schneeschauer. Im SĂŒden bleiben die Gipfel hingegen frei und es scheint vor allem am Vormittag öfters die Sonne. Die mĂ€ĂŸige Schneebrettgefahr bleibt erhalten.

Der nÀchste Prognosebericht wird Montag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Arnold Studeregger

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt fĂŒr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice fĂŒr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at