Lawinenprognosebericht

Lawinenprognosebericht fĂŒr die Steiermark fĂŒr Montag, den 09.04.2018
Amt der SteiermÀrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Vorstellung der prÀmierten Bilder des Lawinenwarndienst-Schitourenforums

Nordalpen West: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Mitte: 1-2 Tagesgang
Nordalpen Ost: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern Nord: 1-2 Tagesgang
Niedere Tauern SĂŒd: 1-2 Tagesgang
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 1-2 Tagesgang
Randgebirge West: 1-2 Tagesgang
Randgebirge Ost: 1-2 Tagesgang

Problem1: Nassschnee,
Problem2: Gleitschnee,

SCHLAGZEILE:
Rasch ansteigende Nass- und Gleitschneeproblematik!

GEFAHRENBEURTEILUNG:
Am Montag steigt die Lawinengefahr noch in den Vormittagsstunden von gering auf mĂ€ĂŸig an. Mit der TageserwĂ€rmung in Kombination mit der starken Aprilsonne nimmt die LawinenaktivitĂ€t rasch zu: Spontane Nassschneelawinen können sich aus sĂ€mtlichen Expositionen lösen, auf steilen WiesenhĂ€ngen ist auch auf GleitschneeabgĂ€nge zu achten. Vereinzelt sind GrĂ¶ĂŸe 4 Lawinen möglich! Vorsicht vor WechtenbrĂŒchen.

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Bereits am Vormittag wird der zarte Festigkeitsgewinn der Nachtstunden abgebaut und die Schneedecke beginnt aufzufirnen und sich in weiterer Folge zu destabilisieren. Mit zunehmender Durchfeuchtung steigt die Auslösebereitschaft von Nassschneelawinen frĂŒhjahrstypisch an. Im Hinblick auf die Gleitschneeproblematik ist der bodennahe Schmierfilm relevant.

WETTER:
Der Montag verlĂ€uft auf den steirischen Bergen strahlend sonnig. Die Mittagstemperaturen liegen in 2000m zwischen +5 Grad und +8 Grad, wobei es in den nordwestlichen Gebirgsgruppen am mildesten wird. Der Wind weht stark, zum Teil auch stĂŒrmisch aus sĂŒdwestlichen Richtungen.

TENDENZ:
Am Dienstag ist zwischenzeitlich mit etwas mehr Wolken zu rechnen, aus denen auch der eine oder andere Regentropfen fallen kann. Dennoch zeigt sich ansonsten immer wieder die Sonne. Die Temperaturen gehen im Vergleich zu den vorangegangenen Tagen etwas zurĂŒck. Die Lawinengefahr unterliegt weiterhin einem Tagesgang.

Der nÀchste Prognosebericht wird Montag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Andreas Riegler

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt fĂŒr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice fĂŒr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at