Lawinenprognosebericht

Lawinenprognosebericht fĂŒr die Steiermark fĂŒr Donnerstag, den 01.02.2018
Amt der SteiermÀrkischen Landesregierung
Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Link zum aktuellen Bericht (PDF)

Nordalpen West: 1
Nordalpen Mitte: 1
Nordalpen Ost: 1
Niedere Tauern Nord: 1
Niedere Tauern SĂŒd: 1
Gurktaler u. Seetaler Alpen: 1
Randgebirge West: 1
Randgebirge Ost: 1

Problem1: Altschnee,

SCHLAGZEILE:
Geringe Lawinengefahr ? Altschneeproblem und spontane Gleitschneelawinen noch möglich.

GEFAHRENBEURTEILUNG:
In der Steiermark herrscht verbreitet geringe Lawinengefahr. Es gilt aber weiterhin das Altschneeproblem zu beachten, in steilem nordostseitigem GelĂ€nde ist durch große Zusatzbelastung die Auslösung einer Schneebrettlawine möglich. Außerdem können kleine spontane Schneebrett- oder Gleitschneelawinen nicht ausgeschlossen werden!

SCHNEEDECKENAUFBAU:
Nordseitigen existieren innerhalb der Altschneedecke weiterhin eine Abfolge von kompakten Schichten, Schmelzkrusten und weichen Schichten aus kantigen Kristallen oder eingeschneitem OberflÀchenreif, die als Schwachschicht gelten. Sonnseitig konnte sich die Altschneedecke gut setzten, sie gestaltet sich allerdings zum Teil schon bis zum Boden durchfeuchtet.

WETTER:
Am Donnerstagvormittag weht noch föhniger SĂŒdwestwind bei einigen sonnigen Stunden. Ab Mittag nehmen in der Obersteiermark Wolken und Neben zu und es beginnt im Laufe des Nachmittages leicht zu schneien. Die Schneefallgrenze liegt zu Beginn bei 1000m Seehöhe, sinkt in weiterer Folge aber ab. Der Wind schlĂ€ft ein und die Temperaturen liegen in 2000m zu Mittag um -4 Grad.

TENDENZ:
Am Freitag schneit es am Vormittag verbreitet und die Temperaturen sinken auf winterliche -9 Grad in 2000m. Mit dem Neuschnee und Wind steigt voraussichtlich die Lawinengefahr etwas an.

Der nÀchste Prognosebericht wird Donnerstag bis etwa 18:00 Uhr herausgegeben.
Lisa Jöbstl

Email: lawine@lawine-steiermark.at

Zentralanstalt fĂŒr Meteorologie und Geodynamik
Kundenservice fĂŒr die Steiermark
8053 Graz, Klusemannstraße 21
Tel.: 0316/242200 , Fax: 0316/242300
www.zamg.ac.at